Wir wollen Dein Feedback einholen!

Uns ist eine gute Beziehung zu unseren Kunden sehr wichtig! Daher liegt uns auch der Kontakt zu Dir sehr am Herzen.

Wir freuen uns immer über ein Feedback in Bezug auf unsere Produkte und sind gespannt auf Deine Erfahrungsberichte.

Hier möchten wir Dir einige Geschichten vorstellen.

Du hast auch etwas zu unserem Futter zu erzählen? Du möchtest unsere Community daran teilhaben lassen? Dann schicke uns einfach Deine Geschichte zusammen mit einem schönen Bild in einer hochauflösenden Qualität per E-Mail an info@anbri-futter.de

Und nun viel Spaß beim Stöbern...

Wir wollen Dein Feedback einholen!

Uns ist eine gute Beziehung zu unseren Kunden sehr wichtig! Daher liegt uns auch der Kontakt zu Dir sehr am Herzen.

Wir freuen uns immer über ein Feedback in Bezug auf unsere Produkte und sind gespannt auf Deine Erfahrungsberichte.

Hier möchten wir Dir einige Geschichten vorstellen.

Du hast auch etwas zu unserem Futter zu erzählen? Du möchtest unsere Community daran teilhaben lassen? Dann schicke uns einfach Deine Geschichte zusammen mit einem schönen Bild in einer hochauflösenden Qualität per E-Mail an info@anbri-futter.de

Und nun viel Spaß beim Stöbern...

ERFAHRUNGEN

Ines S. mit Sirius

Dieses Futter würde ich immer wieder empfehlen.

Die Umstellung auf anbri verlief ohne Probleme. Die Zusammenstellung ist einfach Klasse. Alles ist abgedeckt.

Unser Sirius liebt das Futter. An seinem Fell kann man

sehr gut erkennen, wie gut es ihm tut.

Es glänzt noch mehr als vorher und es ist viel geschmeidiger als vorher.

Wir sind begeistert. Aber viel wichtiger ist, dass Sirius sich wohl fühlt bei dem Futter und es ihn gesundheitlich unterstützt.

Birgit J. mit Cara

Cara mag das Futter von anbri sehr gerne.

Zuerst haben wir Wild gefüttert, da sie vorher auch Wild bekommen hat. Das hatte dazu geführt, dass sie wesentlich mehr Output hatte.

Nach der Umstellung auf Ente (die sie genau so gerne frisst) ist der Output weniger geworden und der Hund und Frauchen sind glücklich.

Auch die Knabbersnacks sind prima. Da bevorzugt Cara ganz klar die Kamelhaut. Sie hat nen mega Spass das Ding klein zu kriegen.

Aber auch die Trainingssnacks Pute für unterwegs kommen gut an.

Sabine F. mit Django

Hallo liebes anbri Team,

mein Name ist Django und ich bin ein 7 Jahre alter Tibet Apso Bub. Da ich ein super sensibelchen bin und ich fast nichts essen darf ausser Pferd, ist mein Frauli immer auf der Suche weil mir das meiste nicht schmeckt.

Im Facebook hat Frauli dann eure Werbung gesehen, sich informiert und war begeistert, dass da nicht hunderte Inhaltsstoffe drin sind.

Das Futter bekomme ich jetzt schon eine Woche und ich liebe es. Jetzt ist meine Schüssel immer gleich leer und steht nicht mehr Tage lang rum.

Ich wuff ein dickes Dankeschön und einen Schnuffelschmatz an alle. Euer zufriedener Django

Annette B. mit Locke

Locke liebt die Hirschwürfel, das Nassfutter aus dem Glas (vor allem Pferdefleisch) und jede Sorte vom Trockenfutter.

Das kann man auch super in der Jackentasche tragen, da es nicht fettig ist und keine Flecken verursacht. Damit mache ich mich bei den Begegnungshunden beliebt. Nicht einer bisher, der das nicht mochte.

Was richtig toll ist: Locke hatte Mundgeruch, welcher komplett verschwunden ist. Ihre Zähne sind blitzblank

Uschi L. mit Pinot

Seit ca. 8 Wochen bekommt Pinot 2x täglich das Trockenfutter von anbri.

Sein Favorit ist die Sorte Ente. Die natürlichen Zutaten ohne Zusätze haben auch mich überzeugt.

Sein Fell ist weich und glänzend und seine Zähne sind weiß und ohne Belag. Der Output ist auch deutlich weniger.

Also alles richtig gemacht!

Andrea G. mit Maddox

Maddox frisst das Futter seeeehr gerne.

Wir füttern Ente und Wels mit Kartoffeln, da er mit Süßkartoffeln nicht so zurecht kommt.

Ab und an gibt's auch ein Glas Nassfutter und da würde er am liebsten nen Purzelbaum schlagen.... Wenn er es könnte!

Ich habe mir mit der Bewertung etwas Zeit gelassen, aber nachdem mich inzwischen viele auf seine tollen Zähne und sein tiefschwarzes, glänzendes Fell ansprechen (sogar unser Jäger hat mich im Wald darauf angesprochen), kann ich dieses tolle Futter mit vollster Überzeugung weiter empfehlen.

Stefan B. mit Laxy

Wir sind mehr als zufrieden mit dem hochwertigen anbri Hundefutter.

Es ist alles enthalten was ein Hund braucht und auf alles wurde verzichtet was ein Hund nicht braucht.

Laxy frisst es sehr gerne, was man von dem vorherigem Futter nicht behaupten konnte. Da musste man sie sehr bitten um zu fressen. Aber hier ist der Napf ruck zuck leer.

Auch die Umstellung war Problemlos. Wir erhielten eine tolle Beratung und die Lieferung ging auch sehr flott. Das Futter können wir echt jedem nur empfehlen!

Nicole F. mit Riley

Nachdem wir immer mal wieder Probleme mit dem bisherigen Futter hatten, haben wir das Trockenfutter Pferd ausprobiert und jetzt auf Lamm erweitert.

Genau wie das Nassfutter Pferd, verträgt Riley das Futter sehr gut.

Die Kauartikel findet er sowieso klasse.

Diana R. mit Jack

Wir füttern anbri schon ziemlich lange und können es nur empfehlen!

Jacks Fell ist jetzt schön glänzend und die Zähne haben keine

Ablagerungen mehr.

Er frisst es auch sehr gerne, kein Wunder es riecht

richtig gut.

Die Lieferung ist super schnell. Note 1

Tatjana H. mit Heaven

Heaven durfte das neue Futter von ANBRI testen (Trockenfutter Ente).


Ich war sehr gespannt, da er mir sofort zeigt, wenn er ein Futter nicht mag. Er lässt es dann einfach stehen. In letzter Zeit leider sehr oft bei dem alten Futter.


ANBRI aber schmeckt ihm. Ruck zuck war der Napf leer. Und auch die Ausscheidungen sind geringer als vorher. Das Futter ist angenehm im Geruch und auch die Konsistenz und Größe der Krokette finde ich gut. Aufgrund der ausgewählten Zusammensetzung wird weniger Futter als gewohnt benötigt, um meine Fellnase satt zu bekommen.


Also alles in allem nur zu empfehlen.

Katrin W. mit Paula

Unser Paulchen war von Anfang an ein "Magenspezialist".

Sie hatte oft Durchfall und musste brechen. Wir haben so viele hochwertige und auch hochpreisige Futter ausprobiert. Nichts hat sich verändert. Wir haben dann eine Fellanalyse machen lassen, bei der sich herausgestellt hat, dass Paula so einiges nicht verträgt, was oftmals unter Schonkost verstanden wird. Wir haben also förmlich auf den Start von anbri hingefiebert. Bestellt, für gut befunden und beibehalten 🙂

Paula bekommt Pferd im Glas und Wild als Trockenfutter. Früher hat sie oft ihren vollen Napf stehen lassen, mittlerweile ist sie zum richtigen Beagle mutiert 😉 Wir sind so froh, dass wir endlich das richtige Futter gefunden haben.

Lieben Dank! Katrin mit Paula

Sylvia J.-B. mit Coco

Wir füttern jetzt seit einigen Wochen Huhn und sind wirklich begeistert. Auch das Feuchtfutter haben wir getestet und fanden es top.

Ich würde mich freuen, wenn es dies in einer leichteren, wohnmobilkonformen Verpackung geben könnte.

Coco hatte zwischenzeitlich einen Magen-Darminfekt mit anhaltendem Fieber, sodass sie Antibiotikum nehmen musste. Der Tierarzt empfahl kohlenhydratarme Diäternährung ..... daraufhin habe ich ihm die Zusammensetzung von anbri Huhn gezeigt und er meinte, da gibt es kein „Diätfutter“, das besser ist.

Coco brauchte sich somit futtermäßig nicht umstellen. Die dicken Tabletten hat sie ohne Murren und Zwang mit dem anbri-Feuchtfutter genommen.

Danke für dieses tolle Futter!

Bettina H. mit Rudel

Wir füttern seit zwei Wochen alle drei Hunde mit dem neuen Futter von anbri.

Die Hunde fressen es sehr gerne und die Sorte Ente ist bis jetzt unser Favorit.

Anfangs haben wir pro Hund 2x am Tag je 120gr. gefüttert, es scheint aber so zu sein, dass wir die Menge noch etwas reduzieren können. Das gleicht den etwas höheren Preis aus, da man eine kleinere Menge als bei anderem Futter benötigt.

Das Fell der Hunde glänzt schön und Menge und Form des „Output“ ist gut.

thin

Gitta E. mit Aaron

Wir haben das Trockenfutter in den Sorten Wild und frischer Wels.

Waren auch sehr gut, nur die Verwertung war nicht optimal. Zuviel Output - aber das ist ja auch von Hund zu Hund verschieden!

Jetzt sind wir bei Ente, bei der wir auch bleiben werden.

Aaron hat weniger Ausscheidungen und weissere Zähne bekommen.

Waren vor 2 Wochen beim Tierarzt zum impfen und die Tierärztin war von seinem Aussehen begeistert! Viel weicheres Fell hat er bekommen und auch sein Gewicht hat sich jetzt normalisiert.

Sie hat nach dem Futter gefragt und es in der Akte vermerkt.

Aaron bekommt am Tag 200g von dem Trockenfutter und wir brauchen dieses Jahr nicht zum Hundefriseur zum Unterwolle entfernen, weil sich sein Fell so leicht durch kämmen lässt, dass er es richtig genießt, was vorher nicht möglich war.

Manchmal gibt es ein kleinen Snack in Form von Kamelhaut oder Sprotten, die er sich schmecken lässt.

Marie-Sophie P. mit Fanny

Seit der Markteinführung füttere ich das anbri-Futter meiner Aussi-Hündin.

Aufgrund der Vielzahl an Futtermittelunverträglichkeiten ist es für mich besonders wichtig, ein hochwertiges Futter mit genau definierten Inhaltsstoffen zu füttern. Besonders hervorzuheben ist, dass das anbri-Futter gänzlich ohne Kräutermischungen auskommt, auf die meine Hündin besonders häufig allergisch reagiert.

Durch die vorangegangene Haaranalyse bei der lieben Annett Böhm konnten wir genau die richtigen Futtersorten heraussuchen und nun ganz ohne allergische Reaktionen (Durchfall, Hautreizungen etc.) unser Leben genießen!

Wir sind froh so ein tolles Trockenfutter gefunden zu haben und empfehlen dieses auch sehr gerne im Freundeskreis. Ich werde immer wieder auf das tolle und glänzende Fell sowie die strahlend weißen Zähne angesprochen. Auch unser Tierarzt ist begeistert!

Die neuen 1kg Gebinde finde ich toll um eine andere Sorte auszuprobieren. Da meine Maus das Futter wahnsinnig gerne frisst bekommt sie eine zweite Sorte sogar als Trainingssnack und Belohnung im Training!

Daumen hoch und 5 Sterne!

Sabrina S. mit Sunny

Ich füttere nun gut 3 Monate das gebackene Trockenfutter mit frischen Pferd.

Da Sunny viele Allergien hat und besonders gegen Kartoffeln und Huhn, war es für uns immer schwer das richtige Futter zu finden.

Sunny frisst es sehr gerne und kann es immer nicht abwarten bis ich das Futter hinstelle. Das Futter ist auch sehr nahrhaft, da wie gesagt wir momentan Pferd füttern und Sunny davon nicht abnimmt.

Konnte nun nachfolgende positiven Nebenwirkungen feststellen.

- Glänzendes weiches Fell

- keine Schweißfüße mehr

- keine roten Augen nach dem Fressen mehr

Kann auch die Haaranlyse von Annett empfehlen, damit man gleich weiß was man füttern kann. Meine Fragen wurden alle sehr rasch von ihr beantwortet.

Kann das Futter nur weiter empfehlen. Sunny und ich werden es weiterhin bestellen vielleicht auch mal was anderes. ANBRI hat ja viel Auswahl.

Silke E. mit Jason & Marla

Mein „Großer“ Jason ( Lhasa Apso, 4 Jahre) ist ein typisch verwöhnter, „ich ess noch lange nicht alles“ Typ.

Haben von Barfen, über Nassfutter bis hin zu allen bekannten Trockenfutter Marken so ziemlich alles durch.

Marla , meine „Kleine“ ( Aussieht 6 Monate ) ist eine „her damit , wenn’s lecker ist“ Type.

Vom Züchter nur billig Futter gewohnt, von uns umgestellt auf premium Trockenfutter, hatte immer Blähungen - „holla- die Waldfee“ nicht zum aushalten.

Durch Zufall sind wir auf Frau Hirsch und dadurch auf anbri gestoßen. Meine beiden Hunde haben von Anfang an das Trockenfutter geliebt, vor allem auch die Knabbereien.

Und meine „Kleine“ inhaliert auch das Nassfutter.

Anfangs gab es ordentlich nen „flotten Otto“, da durch die natürlichen Vitamine und die synthetikfreie Zusammensetzung vor allem bei meiner „Kleinen“ erstmal die Entgiftung einsetzte.

Aber mit etwas Geduld und 1-2 hilfreichen Tipps vom tollen anbri Team ließ das auch wieder nach.

Netter Nebeneffekt: die Zähne von beiden sind strahlend weiß und der Zahnstein vom „Großen“ ging wie von selbst weg! Coole Sache !

Evelyn W.

Durch Futterproben aus einem Paracordshop bin ich auf dieses Futter gekommen.

Ich habe 7 Fellnässchen und die Älteste von meinem kleinen Rudel ist fast 14 Jahre alt, blind und hört fast nichts mehr. Außerdem hatte sie Probleme mit den Zähnen, welche alle gezogen wurden.

Sie wollte immer das Trockenfutter meiner anderen Fellnässchen fressen, doch ohne Zähne geht das ja nicht. Bis zu dem Tag als das gebackene Trockenfutter in den Probetütchen kam. Eine Tüte war so gedrückt gewesen, dass da Futter darin fast nur noch Mehl war und ich auf die Idee kam diesem Krümmelfutter noch etwas Wasser zu zufügen und zu probieren ob mein altes Fellnässchen es fressen würde. Und es hat geklappt.

Sie bekommt nun täglich 1 kleine Portion von dem gebackenem zerkleinerten Futter und frisst es immer komplett auf.Die anderen 6 Fellnässchen bekommen das Futter zwischendurch als kleine Belohnung und sind ebenfalls begeistert vom Futter.

Ich habe jetzt Lamm, Hirsch und Pferd gekauft und jede Geschmacksrichtung kommt gut an bei den Hunden.

Und was noch wichtiger ist, jede Krokette lässt sich wunderbar zerkleinern.

Ich bin begeistert vom Futter und kann es nur weiterempfehlen.

Christina H. mit Bob

Hallo liebe Leute,

selten schreibe ich eine Bewertung, aber wenn ich von Dingen begeistert bin, muss ich es einfach mit der Welt teilen.Oben auf dem Foto seht ihr meinen 1 jährigen Mischlingsrüden, Bob genannt.Ca. Zwei Monate nachdem Bob bei uns einzog, machte sich ein Ausschlag, mit starkem Juckreiz bei ihm bemerkbar.Wochenlang experimentieren verschiedenste Tierärzte an ihm rum, bis er eine tägliche Dosis Cortison verschrieben bekam, was den Ausschlag auch sehr verbessere.Sobald ich das Cortison jedoch absetzte, fing der Ausschlag in einer schlimmeren Form wieder an, bis sein kompletter Bauch wie verbranntes Leder aussah und sich sogar ein kleiner "Allergietumor" bildete, der operativ entfernt wurde (Sachen gibt's ....).

Nach ewigem hin und her wechselte ich auch das Futter, was zwar die Allergie verbesserte, Bob jedoch Magen-Darm Probleme bescherte...Super robust so ein Mischling. Als ich auf anbri stieß, hatte ich die Hoffnung schon fast aufgegeben, dass ich endlich mal Allergie und Magen unter einen Hut bekomme würde.Nach der Haaranalyse zeigte sich allerdings, dass Bob auf sehr viele gewöhnliche Fleischsorten und auch auf Beilagen wie Kartoffeln, Reis, und Getreide stark reagiert.Na super, dachte ich. Was nu, wenn man gerade keinen Strauß oder einen Hirsch zur Verfütterung im Garten stehen hat.

Kurzum, wurde Bob ein anbri-Versuchskaninchen. Ich teste mittlerweile seit 4 Monaten die Trockenfuttersorte Wild und tadaaaa. Magenprobleme sowie Allergien sind wie von Zauberhand verschwunden.Dank der tollen Rezepte und der großen Auswahl an Snacklichkeiten bin ich nun rundum gut und ruhigen Gewissens versorgt.

Liebe Grüße, Christina

Christiane mit Sam

Ich habe meinen Sam seitdem ich ihn habe (8 Wochen) gebarft.

Vor mehr als einem Jahr veränderte sich mein Sam sehr stark von seiner Aktivität. Er schlief mehr als normal, kam mir so matt und kraftlos vor. Ich war mir schon sehr lange sicher, das Barf passt nicht. Etwas stimmt nicht mit der Versorgung. Blutbild zeigte sich sehr auffällig und meine TA riet mir dringend vom Barf ab.

Für mich kam nur anbri Trockenfutter in Frage. Warum? Hier hat man sich auf die Bedürfnisse der Fellnasen eingestellt. Was braucht der Hund, wie ist die Verdauung beim Hund usw.?

Nach einem sehr kompetenten Beratungsgespräch mit Frau Lang riet sie mir zum Huhn. Und zum Pferd im Glas für die Zeit der Umstellung von Barf auf Trockenfutter. Auch wenn mir die Entscheidung sehr schwer gefallen ist, war anbri die beste Entscheidung für meinen Sam. Durch ein Mitglied in einem Aussieforum erfuhr ich die Möglichkeit eine Fellanalyse für Sam erstellen zulassen. Das Ergebnis war niederschmetternd. Sam ist überhaupt nicht optimal ernährt worden. Trotz individuell erstellten Barfplan! So hat die Fellanalyse von Sam mich in meiner Entscheidung zu anbri noch verstärkt!

Was ich im Nachhinein noch durch einen Zufall erfuhr, Frau Lang die ihre kompetente Beratung für die Futterumstellung bei uns gemacht hat, war auch die THP der Fellanalyse. Was ich nicht wusste!

Die Fellanalyse stimmt zu 100 % mit den Blutwerten meiner TA überein. Beide kennen sich nicht und wissen nichts von ihren Analysen! Ich möchte mich bei allen die bei dem Projekt richtiges Futter für unsere Fellnasen beteiligt sind bedanken! Sam verträgt das Futter super und ich finde sein Fell glänzt viel mehr als vorher! Ich werde nie mehr barfen! Danke an das gesamte Team von anbri

Liebe Grüße Christiane mit Sam

thin

Individuelle Beratung

Kontaktiere uns unter:

+49 (0)2424 / 92 88 92


Unsere Beratungszeiten sind dienstags und mittwochs von 09.00 bis 12.00 Uhr sowie nach individueller Terminabsprache.


Natürlich kannst Du jederzeit eine Mail an uns schreiben. Zum Kontaktformular.